Ein offener Brief von Mr. Right

long time no see, aber der Brief „An open letter from Mr. Right“ hat mich so bewegt, dass ich ihn spontan übersetzt habe und hoffentlich jetzt auch wieder regelmäßiger hier schreibe 🙂

Liebe Töchter Gottes,

im Gegensatz zu dem, was ihr gehört habt, existiere ich tatsächlich. Ich bin kein Märchenprinz mit riesigen Muskeln und einer Schwäche für Liebesfilme (obwohl, ich mag eventuell einen „man bun“ haben). Also legt eure Tagträume für eine Minute beiseite und lasst mich euch erzählen, was mich zu „Mr. Right“ macht und warum die Leute nicht aufhören euch zu sagen, dass es sich lohnt auf mich zu warten.

Das erste, was ihr verstehen sollt ist, dass ich nicht als euer „Mr. Right“ geboren wurde. Ich verspreche, dass es nicht bestimmt war, dass sich unsere Wege kreuzen und sich in einem überfüllten Raum unsere Blicke kreuzen und wir uns sofort und auf der Stelle hoffnungslos verlieben.Gott arbeitet in meinem Herzen – seit JAHREN! Kannst du dir vorstellen, was in meinem Herzen war bevor mich Christus gerettet hat?! Natürlich kannst du das nicht, denn wir haben uns noch nicht getroffen, aber ich kann dir versprechen, dass es genauso verrückt uns sündig ist, wie das, was du durchgemacht hast. Das ist der Grund, warum ich ein wenig Zeit brauche…
Und es ist der Grund, warum du sie auch brauchst. Lass uns uns gegenseitig einen großen Gefallen tun und uns die Zeit geben, die wir brauchen, um die Wunden unserer Vergangenheit heilen zu lassen und jemand anders zu werden; jemand ganzes. Ich weiß, dass du dich schon eine lange Zeit nicht komplett gefühlt hast, als ob dir etwas fehlt, so ging es mir auch. Aber jetzt sind wir beide neue Menschen durch Jesus Christus (2. Korinther 5,17) und brauchen unsere Zeit um zu lernen mit dieser neuen kompletten Lebensweise umzugehen. Deshalb gebe ich dir Raum und verspreche dich nicht zu umwerben bevor Gott klar gemacht hat, dass du in der richtigen Phase deines Glaubens bist.

Aber hier ist das Beste und die zweite Sache, die du wissen solltest… So geduldig und vertrauensvoll auf Gottes richtige Zeit ich bin, diese Sache zwischen dir und mir hängt von unserem Gehorsam und Vertrauen auf den Herrn ab. Hast du jemals das Hohelied der Liebe gelesen? Da gibt es eine Stelle, die ich niemals vergessen werde. Es heißt, „Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, dass ihr die Liebe nicht aufweckt und nicht stört, bis es ihr selbst gefällt.“ (Hoheslied 8,4) Lass mich erklären, warum das gesagt wird. Die Freundin bitten die Frauen eindringlich aus zwei Gründen nicht zu schnell in die Liebe zu hetzen; erstens, weil es sich lohnt auf das richtige Ding zu warten. Und zweitens, weil mit jemandem verbunden zu sein ohne vorbereitet zu sein eine der schmerzhaftesten Erfahrungen ist, die jemand machen kann. Natürlich kannst du eine Weile glücklich sein, aber was passiert, wenn die Romanze und die Leidenschaft nachlässt und du nur mit deinem Herzen zurückgelassen wirst, offen und verletzt? Was passiert, wenn die Schwierigkeiten kommen und die Person mit der du zusammen bist nicht stark genug ist mit dir den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen? Was passiert, wenn sie alles vermasseln und von dir erwartet wird ihnen die gleiche Gnade zu schenken, die Christus dir geschenkt hat? Ich sag dir, was dann passiert. Alles wird auseinanderbrechen. Ob an der Oberfläche oder darunter, Dinge werden zerbrechen… Das ist die Wahrheit, wenn zwei Personen nicht beide tief in ihrem Glauben in Christus verwurzelt sind, dann leiden sie beide gemeinsam. Ich könnte mit dir durch fast jede Gemeinde gehen und dir Ehe nach Ehe zeigen, in der Menschen leiden, weil sie die Liebe geweckt haben bevor es Zeit war. Sie bezahlen für die Konsequenzen dieser Entscheidung noch Jahrzehnte später. Was der Grund ist warum wir gemeinsam geduldig sein müssen, auch wenn wir noch getrennt sind.

Wir arbeiten auf Eines hin und das ist die dritte Sache, die du wissen sollst: Gott hat mich dazu eingeladen so sehr wie Christus zu sein, dass du dich mir ebenso unterordnen kannst wie du dich ihm unterordnest (Epheser 5,22-23). Und er hat dich eingeladen dich mir unterzuordnen und mich durch deine Taten auf Jesus hinzuweisen, auch wenn ich mich wie ein Idiot benehme (1. Petrus 3,1-6). Also nimm dir eine Minute Zeit und denk mal drüber nach… Könntest du das wirklich gerade tun? Ich komme immer näeher, aber ich denke nicht, dass ich schon angekommen bin. Aber wenn Gott mir Frieden gibt bezüglich meines ununterbrochenen Wachstums in meinem eigenen Gluaben, dann werde ich es wissen und gehorsam sein, dich zu umwerben. Und du wirst wissen, dass ich es bin, denn ich werde dich respektvoll, taktvoll und höflich umwerben und meine Absichten deutlich machen. Wenn ein Kerl anfängt mit dir zu reden, dann weißt du, dass ich es bin, denn ich bin respektvoll und flirte nicht mit dir per SMS. Du weißt, dass ich es bin, weil ich dich klar und deutlich nach einem Date fragen werde und keine Atmosphäre schaffe, bei der du dich fragen musst, was wir tun oder wo wir stehen. Du weißt, dass ich es bin, denn wenn wir daten, dann werde ich nicht nur respektvoll mit deinen emotionalen und körperlichen Grenzen umgehen, sondern auch meine eigenen deutlich machen. Und du weißt, dass ich es bin, weil ich mehr an deinem Glauben und deiner Beziehung zu Jesus interessiert bin als daran romantisch zu sein und oberflächliche Verbindungen zu schaffen.

Also warte bitte auf mich. Dir zuliebe und mir zuliebe, warte. Warte, weil Gott dir sagt zu warten. Warte, weil du noch mehr wachsen sollst. Warte, weil ich noch wachsen muss. Und warte, weil es sich lohnt! Weil am Ende des Tages der einzige Grund, dass ich dich noch nicht umwerbe, der ist, dass ich noch nicht bereit bin. Und der Grund, warum du noch nicht umworben wirst, ist, dass du noch nicht bereit bist. Also gesell dich zu mir und lass uns jeder einzeln uns Gott unterordnen… Auch wenn das heißt, dass es keinen Mr. oder Mrs. Right gibt, der auf uns wartet… Kommen wir damit klar? Können wir Gott vertrauen und egal wie es ausgeht, damit umgehen – in dem Wissen, dass wir alles, was wir brauchen durch seinen Sohn schon bekommen haben? Das ist eine harte Frage, aber bis du an einem Ort bist, wo es okay für dich ist, niemals zu heiraten, wirst du nicht an dem Ort sein, wo ich dich umwerben kann. Ich denk an dich und bete für dich,

– Mr. Right

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s